Layenberger Low Carb Protein Müsli Schoko-Nuss

Eine Packung Layenberger Lowcarb Protein Müsli Schoko-Nuss

Viele Menschen lieben beim Frühstück ein leckeres Müsli. Doch bei einer Lowcarb-Ernährung ist das ein echtes Problem. Denn Müsli enthält meist eine große Menge an Kohlenhydraten. Und das haben so gut wie alle Müsli-Mischungen gemeinsam. Grund: Ein großer Bestandteil von Müslis sind meist Zutaten, die auf der Grundlage von Getreide, egal welcher Sorte, produziert werden. Haferflocken sind dabei wohl eine der beliebtesten Zutaten und in so gut wie jedem Müsli enthalten. Doch nicht nur Haferflocken, sondern auch Amaranth, Dinkel oder Weizenflaces sind in vielen Frühstücksmüslis enthalten. Doch damit nicht genug. Weitere Zutat bei zahlreichen Müslis sind außerdem Trockenfrüchte wie zum Beispiel Rosinen, Bananenscheiben oder Apfelstückchen. Getrocknetes Obst ist per se nichts schlechtes. Aber es enthält eine Menge Kohlenhydrate, weil der Fruchtzuckeranteil verdammt hoch ist.

Lowcarb Alternative von Layenberger

Nährwerte des Layenberger Lowcarb Protein Müsli Schoko-Nuss:

Bei dm habe ich vor Kurzem eine Lowcarb Müsli-Alternative entdeckt: Layenberger Lowcarb Protein Müsli Schoko-Nuss. Der Blick auf die Nährwerttabelle ließ Gutes erahnen. Sage und schreibe 44,1 Gramm Eiweiß sowie „nur“ 19,3 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm der Müsli-Mischung. Das kann sich meiner Meinung nach wirklich sehen lassen.

100 Gramm des Layenberger Lowcarb Protein Müsli Schoko-Nuss enthalten laut Packungsangabe:

  • Energie: 444 Kilokalorien
  • Fett: 19 Gramm
    • davon gesättigte Fettsäuren: 5,3 Gramm
  • Kohlenhydrate: 19,3 Gramm
    • davon Zucker: 6 Gramm
  • Ballaststoffe: 9,9 Gramm
  • Eiweiß: 44,1 Gramm
  • Salz: 1 Gramm

Insgesamt sind die Nährwerte echt beeindruckend. 19,3 Gramm Kohlenhydrate sind zwar immer noch relativ viel. Aber für eine gemäßigte Low Carb-Ernährung geht das in Ordnung. Bei nur sehr geringer Kohlenhydrat-Zielzufuhr sollte man lieber die Finger von dem Müsli lassen. Der Eiweiß-Gehalt von knapp 45 Prozent ist sehr gut. Isst man dieses Müsli beispielsweise mit Magerquark, ist die Mahlzeit eine echte Protein-Bombe.

Zutaten des Layenberger Lowcarb Protein Müsli Schoko-Nuss:

Laut Zutatenliste sind in dem Müsli folgende Zutaten enthalten: Sojaflocken, Sojanuggets (Sojaprotein, Reismehl, Salz), 20 % Kakakonuggets (Sojaproteinisolat, Reismehl, Zucker, Kakaopulver, Salz, Aroma), 6,5 % Schoko-Crunchy (Haferflocken, Zucker, Dinkelflocken, Palmfett, Reissirup, Reismehl, Gerstenmalz, Kokos, Kakakopulver, Zartbitterkuvertüre, Salz), 3 % Kokoschips, 3 % Zartbitterschokolade, 2 % Haselnüsse, 2 % Kaschunüsse, 0,5 % Walnüsse.

Blick in die Dose des Layenberger Lowcarb Protein Müsli Schoko-Nuss

Überfliegt man die Zutatenliste, fällt auf, dass ein großer Anteils des Müslis aus Sojaprodukten besteht. Daher rührt auch der hohe Eiweißgehalt bei einem relativ niedrigen Kohlenhydratanteil. Ich habe mir vor längeren mal Sojaflocken zugelegt und gehofft, diese als Müsliersatz essen zu können. Doch ich muss zugeben: Geschmacklich sind reine Sojaflocken zumindest für mich ein echter Graus. Deshalb habe ich schon ein schlechtes Bauchgefühl nachdem ich die Zutatenliste durchgelesen habe.

Negativpunkt aus meiner Sicht ist die Zutat Palmfett. Palmfett ist zwar in zahlreichen Lebensmitteln enthalten. Aber für die Herstellung dieses Fetts werden in vielen Anbauländern riesige Waldgebiete abgeholzt. Deshalb verzichte ich liebendgern auf diese Zutat. Weiterer Kritikpunkt aus meiner Sicht: Der Nussanteil im Müsli ist unterirdisch gering. Insgesamt enthält das Müsli lediglich 4,5 Prozent Nüsse. Meiner Meinung nach ist das deutlich zu wenig für ein Müsli, das mit dem Geschmack „Nuss“ wirbt.

Zu erwähnen ist außerdem noch, dass das Müsli laut Packungsangaben Spuren von Laktose sowie Hühner-Eiweiß enthalten kann.

Geschmack des Layenberger Lowcarb Protein Müsli Schoko-Nuss

Wie alle meine Müslis habe ich das Lyenberger Lowcarb Müsli mit normaler Kuhmilch (1,5 % Fett) probiert. Manchmal esse ich mein Müsli auch mit Nussmilch (Haselnussmilch, Mandelmilch, Cashewmilch) bzw. Reismilch. Doch für den Geschmackstest habe ich wie schon erwähnt Kuhmilch genutzt. Ich muss wirklich sagen: Mich hat der Geschmack des Lowcarb Müslis von Layenberger ganz und gar nicht überzeugt. Wie schon oben erwähnt: Die Sojaflocken schmecken mir eindeutig zu intensiv durch. Insgesamt schmeckt das Müsli sehr sehr neutral und irgendwie nach gar nichts. Findet man eine der für meinen Geschmack viel zu wenigen Schokoplättchen gibt’s ein wenig mehr Geschmack. Doch das ist viel zu selten. Von Nüssen habe ich beim Essen nichts geschmackt. In einer ganzen Schale Müsli habe ich sage und schreibe 1 Nuss gefunden! Wenn ich nicht gewusst hätte, welche Geschmacksrichtung das Müsli haben soll, hätte ich es nicht sagen können.

Die Konsistenz geht aus meiner Sicht dagegen voll in Ordnung. Ein leichter Crunch ist gegeben. Das liebe ich!

Fazit zum Layenberger Lowcarb Protein Müsli Schoko-Nuss

Geschmacklich hat mich das Layenberger Protein Müsli Schokos-Nuss ganz und gar nicht überzeugt. Von Schoko oder Nuss ist einfach nichts zu schmecken. Das ist eindeutig zu wenig, wenn mit dieser Geschmacksrichtung geworben wird. Von den Nährwerten ist das Müsli echt gut. Es liefert eine Menge Eiweiß bei verhältnismäßig geringem Kohlenhydratanteil. Hoch ist allerdings auch der Preis. Aktuell werden im dm-Onlineshop 5,95 Euro für die 530 Gramm-Packung aufgerufen. Das ist im Vergleich zu anderen Müslis echt teuer.

Merken

Merken

Folge Mir oder teile diesen Inhalt!

Schreibe einen Kommentar